Aktuelle Informationen zu unserer Tätigkeit

Aktuelle Nachrichten

26.03.2013
In eigener Sache

Urheberrecht – Webradiorecorder legal!

Der von LEXEA Rechtsanwälte vertretene Musikdienst flatster bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, Musikstücke von Webradios automatisiert aufzunehmen. Dieses Geschäftsmodell wurde in der Vergangenheit mehrfach von Rechteinhabern...mehr >>
22.03.2013
E-Commerce

"Impressum" auch für Werbeprospekte

Die Pflicht zum Bereithalten eines Impressums auf einer Internetseite dürfte hinlänglich bekannt sein. Unklar ist vielen Händlern jedoch, welche Pflichten bei anderen Werbemitteln, beispielsweise Katalogen gelten. Die Antwort...mehr >>
22.03.2013
E-Commerce

Deutsche Widerrufsbelehrung für ausländische Händler!

Innerhalb Europas verschwimmen nicht nur aufgrund der gemeinsamen Währung die Grenzen. Aufgrund der internationalen Ausrichtung großer E-Commerce-Plattformen ist ein europaweiter Handel ohne großen Aufwand möglich. Die...mehr >>
20.03.2013
E-Commerce

Abmahnung Order Online USA Inc durch Rechtsanwälte Bode & Partner

Uns liegen mehrere Abmahnungen der Firma Order Online USA, Inc., Cheyenne, USA, vertreten durch die Hamburger Kanzlei Bode & Partner Rechtsanwälte Buchprüfer, vor. Diese Firma betreibt  unter anderem Onlineshops unter...mehr >>
20.12.2012
E-Commerce

Screenscraping - OLG Hamburg zum Auslesen einer Webseite für Flugbuchungen

Viele Geschäftsmodelle im Internet bauen auf Leistungen Dritter auf. Meta-Suchmaschinen sind ein prägnantes Beispiel hierfür. Aber auch in anderen Bereichen wird oft auf Datenbanken Dritter zugegriffen. Hierbei hat sich der...mehr >>
17.12.2012
E-Commerce

Markenrecht - BGH präzisiert Rechtsprechung zum Keyword-Advertising I ZR 217/10 – MOST-Pralinen

Der I. Zivilsenat des BGH hat seine Rechtsprechung zur Zulässigkeit des Keyword-Advertising bestätigt und präzisiert (I ZR 217/10 – MOST-Pralinen). Keyword-Advertizing ist mittlerweile eine gängige Werbeform im Internet, bei der...mehr >>
12.12.2012
E-Commerce

Produktpiraterie - Import von urheberrechtlich geschützten Nachbauten nach Deutschland kann für Spediteur strafrechtlich relevant sein

Nach einer neueren strafrechtlichen Entscheidung des BGH 1 StR 213/10 kann bei einem grenzüberschreitenden Verkauf ein urheberrechtlich relevantes Verbreiten in Deutschland gemäß § 17 UrhG vorliegen. Der I. Zivilsenat hat hierzu...mehr >>

Informationen für Sie

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen in den von uns betreuten Rechtsgebieten und geben Ihnen zudem einen Einblick in die von unserer Kanzlei geführten Verfahren. Für Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung.

Kontakt >>